Trauer beim Verlust eines geliebten Tieres


Wenn ein geliebter Mensch seine Augen für immer schliesst, versteht ein jeder, dass seine Angehörigen um diesen Menschen trauern und dass sie ihm eine schöne Gedenkfeier ermöglichen wollen.

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, fühlt sich sein Besitzer jedoch oft unverstanden und getraut sich kaum, jemandem zu sagen, wie er leidet oder dass die Trauer um sein geliebtes Tier ihn richtig lähmt. Vielleicht kommen auch Sprüche wie: "Es war ja nur ein Tier."

Aber diese Lieblinge sind Familie!
Und deshalb darf auch von ihnen in würdevoller und schöner Weise Abschied genommen werden. Schenke deshalb - wenn du magst - auch deinem Liebling einen wundervollen Abschied. Und ich spreche - wenn du sowas möchtest - auch sehr gerne einige Worte dabei. Mach es einfach so, wie es für dich passend ist und mach es so, wie es dir guttut. Wenn du möchtest, unterstütze ich dich dabei. Denn wenn man sich auf schöne Weise verabschieden kann, dann ist das Balsam für das Herz und hilft sicherlich auch, die Zeit danach etwas besser zu überstehen.

Trauerbegleitung beim Verlust von einem geliebten Tier

Solltest du dir jedoch lieber eine Begleitung für die Zeit danach wünschen, dann stehe ich dir gerne als Trauerbegleiterin zur Verfügung. Ich gebe dir die Möglichkeit und den Raum, deine Gefühle zuzulassen. Ich bin für dich da und begleite dich durch diese schwere Zeit. Vielleicht brauchst du einen guten Zuhörer und vielleicht helfen dir Rituale, um mit der Trauer besser umzugehen. Wir machen es ganz so, wie du es brauchst und was für deinen Trauerprozess gerade hilfreich ist. 

Und da wir diese Begleitung gut online machen können, spielt die Distanz und der Wohnort absolut keine Rolle dabei.

Der Verlust eines geliebten Tieres ist so unfassbar schmerzhaft und dies nicht zuletzt, weil wir bedingungslos geliebt wurden und diese bedingungslose Liebe so schnell nichts und niemand ersetzt. 

Und deshalb möchte ich dich auch hier ermuntern: "Trau dich zu trauern, damit du dein Leben wieder leben kannst."

Unser geliebtes Tier war Familie und du hast das Recht, in Trauer zu sein.

Melde dich gerne einfach unverbindlich bei mir. 

Sandra
mit Finny

+41 78 408 90 60

sandra.finny@gmx.ch

www.sandrafinny.ch

Preisgestaltung

Der Stundensatz für eine einzelne Stunde Trauerbegleitung ist 95.00 Franken. Wenn du jedoch direkt 6 Sitzungen buchst, dann reduziert sich das auf 88.00 Franken pro Stunde.

Solltet du dir diesen Betrag wirklich nicht leisten können, kontaktiere mich trotzdem. Ich möchte dich wirklich unterstützen und begleiten bei deinem Trauerprozess. Und am Finanziellen soll es nicht scheitern. Wir finden eine Lösung. Melde dich deshalb einfach auf jeden Fall bei mir. 

Sandra
mit Finny

+41 78 408 90 60

sandra.finny@gmx.ch

www.sandrafinny.ch 

Was tun, wenn ein Haustier stirbt

Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, sitzt der Schock oft sehr tief und so unfassbar viele Gefühle prasseln auf einem ein. Und auch wenn der Kopf vielleicht sagt, dass es der richtige Zeitpunkt war, so versteht das Herz das oft absolut nicht. 

Und in all diesen Gefühlen, muss auch noch entschieden werden, wie es weitergeht. Ob man das geliebte Tier vielleicht einäschern möchte, ob es vielleicht in einen Tierfriedhof kommen soll, ob man ihm im Garten ein Grab machen könnte, oder ob man es zur Kadaversammelstelle bringt. 

Wie auch immer man sich entscheiden wird, meist fällt die Antwort sehr schwer. 

Aber es gibt auch ein paar Regeln, die dazu überhaupt zu beachten sind.
Denn in der Schweiz ist es so, dass ein Haustier nur bis 10 kg überhaupt im privaten Garten vergraben werden darf. Zudem dürfen diese nicht in der Nähe von Quellen oder Reservoirs mit Trinkwasser vergraben werden und das Grundstück darf nicht auf einem Grundwasser-Schutzgebiet liegen. Das Tier soll zudem mindestens 1.2 Meter tief begraben werden und zu beachten ist auch, dass bis zu einem halben Meter die Gefahr besteht, dass der Tierkörper von Füchsen wieder ausgegraben werden könnte. 

Grundsätzlich verboten ist es, Haustiere auf öffentlichem Grund beizusetzen. 

Wie auch immer man sich entscheidet, es soll die Entscheidung sein, die für einen ganz alleine stimmig ist. Denn niemand anderer kann einem diese Entscheidung abnehmen. Auch wenn man das vielleicht am liebsten hätte. 

Gerne gebe ich hier ein paar Adressen an, die einem vielleicht etwas helfen, für sich die passende Antwot zu finden:

Kleintierkrematorien: 

Dicentra, 8630 Rüti
www.dicentra.ch

Tierkrematorium, 5703 Seon und 8600 Dübendorf
www.tierkremation.ch

Cremadog, 2205 Montmollin
www.cremadog.ch

Kleintier-Krematorium, 4202 Duggingen
www.kleintier-krematorium.ch

Haustierkrematorium Fried-Baum, 9543 St. Margrethen
www.haustierkrematorium.ch

Tierkrematorium Kirchberg, 3422 Kirchberg
www.kleintierkrematorium.ch

Tierfriedhöfe: 

Tierfriedhof am Wisenberg, 4448 Läufelfingen
www.tier-friedhof.ch

Tierfriedhof, 6020 Emmenbrücke
www.tierfriedhof.ch

Waldfriedhof Kobelwald, 9240 Uzwil
www.waldfriedhof-kobelwald.ch

Tierfriedwald, 8577 Schönholzerswilen
www.tierfriedwald.ch

Tierkadaverstellen:

bei den jeweiligen Gemeinden

Diese Liste ist nicht abschliessend, sondern ein Auszug an Möglichkeiten. Ich hoffe jedoch, dass sie hilfreich ist. 

Die Regenbogenbrücke

"Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.


Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken, und es ist warmes, schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat dich gesehen.

Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen, nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein..."

Worte zum Abschied

• Am Ende des Regenbogens sehen wir uns wieder.

• Du warst der beste Freund, den ich jemals hatte.

• Dein Ziel war immer nur, mir deine bedingungslose Liebe zu schenken.

• Du magst mein Leben verlassen haben, aber mein Herz wirst Du nie verlassen. 

• Du warst als Hund der beste Mensch, den ich zum Freund haben konnte.

•  Für die Welt warst du nur ein Hund, aber für mich warst du die Welt.

• Gott hält dich in seinen Armen und ich trage Dich für immer in meinem Herzen.

• Wenn dich meine Liebe hätte retten können, hättest du für immer gelebt.

• Meine Liebe zu Dir überwindet alle Grenzen bis über den Tod hinaus.

• Deine kleinen Pfoten haben große Spuren in meinem Herzen hinterlassen.

• Wenn ich an dich denke, lächle ich, doch mein Herz schmerzt.

• Du lebst nicht mehr auf dieser Welt, doch du wirst ewig in meinem Herzen weiterleben.

• Obwohl ich wusste, dass es geschehen wird, so wusste ich doch nicht wie sehr es schmerzen wird.

• Mein Herz ist in zwei Teile gebrochen, als du gehen musstest. Eine Hälfte ist gefüllt mit Erinnerungen an dich. Die andere Hälfte ist mit dir gegangen.

• Dich zu lieben war so leicht. Dich zu verlieren ist so unbeschreiblich schwer.

• Komm gut über die Regenbogenbrücke meine geliebte Fellnase.

• Auch wenn ich weiß, dass das Leben ohne dich weiter gehen wird, wird es nie wieder dasselbe sein.